Mediation


Wenn bisher geführte Gespräche nur noch in einer Sackgasse enden, kommt es sowohl im familiären als auch im geschäftlichen Bereich oft zu einem Gerichtsverfahren. Das ist insbesondere dann, wenn weiterhin Interesse an einer funktionierenden Geschäfts- oder Familienbeziehung besteht, nicht besonders förderlich.

Die Mediation ist eine neue Methode der Konfliktbewältigung, die auf der Freiwilligkeit der Parteien beruht. Dabei setzen sich die Streitparteien an einen Tisch und schalten einen unparteiischen Dritten ein, der sie sowohl bei der Verhandlung als auch bei der Lösung des Problems unterstützt.

Dem Mediator selbst kommt dabei, anders als einem Richter, keinerlei Entscheidungskompetenz zu; er ist allein für das Mediationsverfahren zuständig. Für den Inhalt sind ausschliesslich die Parteien verantwortlich! Anstatt eines bindenden, kostenintensiven und möglicherweise nicht vorauszusehenden Gerichtsurteiles erarbeiten sie die Lösung gemeinsam. Zum Vorteil aller!

Der Notar als unparteiischer Rechtsberater hat viel Erfahrung im Bereich der außergerichtlichen Konfliktlösung und ist prädestiniert für die Tätigkeit als Mediator- zahlreiche Notare haben daher eine entsprechende Zusatzausbildung!


Wussten Sie schon?


Notare Prayer und Rahs - Wussten Sie schon?

Das Mediationsverfahren in seiner heutigen Form ist ein relativ neues Phänomen, das sich vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten entwickelt hat. Nach der Jahrtausendwende begann der Gesetzgeber damit, das Mediationsverfahren punktuell sogar als – einem etwaigen Gerichtsverfahren vorgelagert – verpflichtend einzuführen, um die Gerichte zu entlasten.

So wurde zum Beispiel der außergerichtliche Tatausgleich eingeführt, bei dem mit Hilfe eines Mediators ein Strafprozess abgewendet werden kann, wenn die Konfliktparteien ihren Konflikt bereinigen können. Im Bereich des Zivilrechts müssen etwa streitende Nachbarn einen außergerichtlichen Streitbeilegunsversuch unternehmen, ehe eine Klage bei Gericht eingebracht werden kann.

Notare Prayer und Rahs - Wussten Sie schon?