Beurkundungen und Beglaubigungen


Die Beurkundung

Urkunden, die von einem Notar aufgenommen werden, sind öffentiche Urkunden. Sie bieten prozessrechtlich vollen Beweis über ihren Inhalt. Bei der Beurkundung werden Verträge oder Urkunden vom Notar in einer Niederschrift abgefasst, den Beteiligten vorgelesen und von diesen in Anwesenheit des Notars eigenhändig unterzeichnet- die Beurkundung geht daher mit juristischer Beratung und Kontrolle einher!

Bei bestimmten komplizierten oder risikoreichen Rechtsgeschäften ist die notarielle Beurkundung gesetzliche Formvorschrift, also Gültigkeitsvoraussetzung des Rechtsgeschäftes. Der Zweck ist in vielen Fällen die Warnfunktion, das heisst, die sich verpflichtende Partei soll vor Risiken gewarnt und vor übereilten Entscheidungen geschützt werden. Zu den notariell beurkundungspflichtigen Rechtsgeschäften gehören zum Beispiel die Errichtung einer GmbH oder Erb- und Pflichtteilsverzichtverträge.



Die Beglaubigung

Die Beglaubigung ist eine amtliche Bescheinigung der Richtigkeit einer Unterschrift oder einer Abschrift (Kopie). Bei der Unterschriftsbeglaubigung einer Privaturkunde bestätigt der Notar oder das Bezirksgericht, dass die Unterschrift einer Person echt ist, also von
dieser Person stammt. Bei einer beglaubigten Abschrift (beglaubigten Kopie) wird hingegen bestätigt, dass die Kopie einer Urkunde mit dem Original übereinstimmt.

Beglaubigungen dienen der Rechtssicherheit indem sie beispielsweise Unterschriftsfälschungen entgegenwirken sollen. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche gesetzliche Formvorschriften, die für die Gültigkeit eines Rechtsaktes eine Beglaubigung vorsehen, etwa die Unterschriftsbeglaubigung bei Kaufverträgen über Liegenschaften. Beglaubigte Urkunden haben außerdem erhöhte Beweiskraft vor Gericht.

Bitte nehmen Sie zu jeder Beglaubigung einen amtlichen Lichtbildausweis mit!

Wussten Sie schon?


Notare Prayer und Rahs - Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon, dass eine Beglaubigung beim Notar weniger kostet als bei Gericht?

Notare Prayer und Rahs - Wussten Sie schon?